Hi ich bin Philip Müller.

Schon als Gesundheits- und Krankenpfleger hatte ich ein besonders großes Interesse am Thema Gesundheit.

Ich merkte sehr schnell, dass Menschen in einem entspannten Umfeld und mit positiven Gedanken, viel schneller wieder Gesund wurden. Damit wuchs auch mein Interesse daran, wie unsere Gedanken unsere Gesundheit beeinflußen.

Vor allem aber auch, wie sich das ganze bewusst steuern lässt.

„Wer nach außen schaut, träumt.
Wer nach innen schaut, erwacht.“

Carl Gustav Jung

Durch Hypnose konnte ich selbst erleben, wie mächtig meine Gedanken sind und das es fast keinen Unterschied machte, ob etwas real passiert oder nur in meinen Gedanken. Denn dem Nervensystem ist es vollkommen egal, es reagiert auf das was ich anbiete. Ob im innen oder im aussen.

Die Hypnose hatte mich schon viele Jahre interessiert, denn wie konnte es sein das Menschen plötzlich weniger, bis gar keinen Schmerz mehr empfinden und warum vergessen Leute einfach ihren eigenen Namen?

hypnose templin

2015 hatte ich selbst Panikattacken und fing an:

  • mich dauerhaft gestresst zu fühlen
  • mir immer mehr Sinnfragen zu stellen
  • Ein- und Durchschlafprobleme zu bekommen
  • körperlich und geistig immer mehr zu verspannen

Meine Gedanken drehten sich nur noch im Kreis und innere Unruhe begleitete mich täglich.

Ich wollte schnelle, tiefe Entspannung und das sofort.

WAS IST HYPNOSE FÜR MICH

Ein Tag ist weder gut noch schlecht… er ist ein Tag.

Was Du glaubst gibt ihm eine Bedeutung.

Am Ende des Tages waren wir alle in Hypnose und die Frage ist nur, haben wir uns eine gute Geschichte erzählt oder haben die Meinungen der Familie, Freunde, Kollegen, TV oder social Media Deine Geschichte geschrieben?

Glaubst Du etwas nicht zu können, zu dürfen, zu sein oder zu haben?

 

Wenn ich Dich in hypnotisiere, bringe ich Dich in Dein Stärke, zu Deiner inneren Kraft!

Wenn Du Deinen Namen vergisst oder eine Zahl, wenn Du mit den Füßen am Boden klebst oder plötzlich etwas Tonnenschwer wird, dann ist das eine Idee, eine Suggestion die für den Moment zu Deiner Realität wird.

Du akzeptierst diesen Gedanken und machst ihn wahr.

Du machst eine Erfahrung aus dem was Du glaubst, die sich auf Deinen Körper und Geist auswirkt.

Und jetzt überlege selbst, was durch diese vielen „Ich kann nicht.“, „Ich darf nicht.“, „Ich bin…“ mit dir passiert?

Du fühlst dich vielleicht ängstlich, hoffnungslos, unsicher, unwohl…

ABER ES IST NICHT WAHR!

Es ist ein Gedanke, der Deine Erfahrung beeinflusst und zu Deinem Glauben wird… zu Deiner REALITÄT.

Wenn Du eine Lüge für wahr hältst, wirst Du die entsprechenden Erfahrungen machen und den Glauben entwickeln, dass sie wahr ist.

Es ist immer die Geschichte die Du Dir erzählst.

KREIERE DIE REALITÄT, DAS LEBEN WAS DU WIRKLICH WILLST!